Skip to content

lulu.fm sendet „Woche für mehr Lesbensichtbarkeit“

Die Themenwoche – ab Montag, 7. März, bei lulu.fm
nim-G_b9sj8gxhs-unsplash.jpeg

lulu.fm sendet „Woche für mehr Lesbensichtbarkeit“

Die Themenwoche – ab Montag, 7. März, bei lulu.fm
Rund um den internationalen Frauentag, am 8. März, setzt sich das queere Radio lulu.fm für mehr Sichtbarkeit von Lesben und trans* Frauen ein. In der „Woche für mehr Lesbensichtbarkeit“ behandelt lulu.fm ab Montag, den 7. März, für eine Woche im Programm viele Aspekte aus dem Leben lesbischer und trans*Frauen und deren Wahrnehmung und Sichtbarkeit in der Gesellschaft. Das Schwerpunkthema queere Frauensichtbarkeit, auch mit vielen Interviews und mit Musik von queeren Frauen, zieht sich bis zum Wochenende durch das gesamte Programm von lulu.fm.
 
„Die queere Szene braucht Sichtbarkeit, das trifft innerhalb unserer Community besonders auf lesbische und trans* Frauen zu“, so Cathrin Herr, Redaktionsleiterin bei lulu.fm. „Allein die Tatsache, dass wir solch eine Themenwoche im Programm positionieren, wirft ja schon mal einige Fragen auf. Wir wollen versuchen, mit dieser Aktionswoche durch Hörbarkeit etwas mehr Sichtbarkeit für queere Frauen zu schaffen.“
 

lulu.fm ist das Infotainment- und Tagesbegleitprogramm für die queere Community, mit einer Feelgood-Musikmischung, dem Blick durch die rosa Brille und vielen Themen und Aktionen aus der LGBTIQ-Welt. Zu empfangen ist lulu.fm in Berlin auf UKW 104.1 MHz, über Digitalradio DAB+ in Berlin/Brandenburg, Hamburg, Rhein-Main-Neckar, Leipzig und Wien. Im Web auf lulu.fm, über die lulu.fm-Apps, über den Radioplayer oder mit Alexa.



Teilen

Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp
Share on telegram
Share on pinterest
Share on linkedin
Share on print
Share on email

mehr lulu